#2 – „Wieviel genug ist genug?“

„Ich hab genug!“, ist einer der Top3-Sätze in unserer Gesellschaft. Ich hab genug von der Arbeit, ich hab genug von Dir, ich hab genug von der Kälte, und und und.

Doch wieviel Genug ist genug, um letztendlich das gesagte auch in Taten folgen zu lassen.

Wie oft kommen wir an diesen Punkt, an dem wir wirklich keine Lust mehr haben. Uns alles zuviel wird, und wir beschließen, an der Reißleine zu ziehen?

Carrie Bradshaw, hat sich während Sex and the City, gefühlte drei Millionen Mal geschworen, nicht mehr an Mr. Big zu denken. Michael Schumacher hat nicht zum ersten Mal seinen Rennfahrerhelm an den Nagel gehängt und Howard Carpendale geht zum 25. Mal auf seine „aller letzte Goodbye“ Tournee. Und wie oft werden „bauchfreie Oberteile“ noch in den Schrank verbannt, um sie dann doch wieder zu tragen??

Alle sind sie Wiederholungstäter. Weil das „genug“,dass man so oft benutzt, dann eben doch nicht genug ist. Und kann es sein, dass unser „genug“, also das Limit der Ertragbarkeit, ab und zu ganz gut sein kann? Uns ablenkt von allen anderen Limits die wir sonst noch so haben?

Ich persönlich erwische mich sooft dabei, dass ich Dinge, die ich schon lange beenden wollte, noch Jahre danach betätige.

Meist rede ich mir ein, dass ich keine Zeit, für eine Lösung hatte. Doch ich glaube daran, dass es noch lange nicht genug ist, bis es tatsächlich geändert wird.

Die Zeit sagt uns, wenn der Zeitpunkt erreicht ist. Doch dann ist es meistens schon zu spät… Also soll man mutig sein, und die alten Gewohnheit beenden um endlich neue Limits zu erreichen?

Sein Leben also auf ein neues Level setzen? Aber was wäre passiert, wenn Blair Waldorf konsequent gewesen wäre, und nie wieder mit Chuck Bass geredet hätte? Oder Rose in ihrem Rettungsboot sitzen geblieben, und dabei die Titanic samt Jack beim untergehen beobachtet hätte? Wäre das Leben immer noch so unterhaltsam, wenn Lothar Matthäus sich wirklich, wie oft versprochen, aus der Öffentlichkeit zurück gezogen hätte UND gibt es eine Art Garantie, dass das neue Leben gleich gut oder sogar besser wird?

Wir alle, haben irgendwann, genug von irgendetwas oder irgendwem… doch ob wir es wirklich ändern, ist die andere Sache.

GENUG ist einfach nicht immer GENUG.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s