#4 – Maritimer Sommer

maritim

 

MARITIMER SOMMER

Luftige Stoffe, sommerliche Prints und ein Mix aus Blau und Weiß ergeben einen maritimen Großstadt-Chic, der nicht nur auf einer stylischen Yacht in Südfrankreich getragen werden kann. Scout Michael war auf Trendfang und zeigt, wie es geht.

Spätestens seit der Titanic faszinieren mich große Schiffe und das weite Meer. Was die Titanic  1912 für die Passagiere war, sind heute die Yachten. Nirgendwo kann Luxus und Lifestyle so schön präsentiert werden wie auf dem Deck einer Millionen-Yacht am Hafen von Südfrankreich. Da wir uns diesen Luxus alle noch nicht leisten können, gibt es ja Gott sei Dank die Mode als Bindestück zwischen Traum und Realität.

Es ist kein Geheimnis, dass ich großer Fan von Olivier Rousteing und dessen Arbeit für Balmain bin. Als einer der jüngsten Chefdesigner eines traditionellen Pariser Modehauses hat er das verstaubte Image von Balmain zu neuem Glanz geführt. Inspiriert von Pop Musik und Miami Vice ist er zum Babyface des Designer-Adels avanciert. Mit seiner Spring/Summer-Kollektion hat er gezeigt, was im Sommer auf den Yachten und dem Land getragen wird: Maritimer-Großstadt-Chic. Die Kollektion verbreitet mit ihren weißen Hosen, ozeanblauen Blazern, XXL-Anker-Aufnähern, gestreiften Sweatshirts in Weiß und gesteppten Übergangsjacken eine wahre Prise der Südsee in die Großstädte dieser Welt. Hätte ich die Möglichkeit, würde ich den ganzen Sommer über Captain spielen und das Schiff Balmain nur in Notfällen verlassen.

Ein weiteres Label, das diesen Sommer auf den maritimen Style und die Farben Blau und Weiß setzt, ist: Hentschman. Hentschman ist ein Londoner Label der Designerin Alexia Hentsch. Während der London Collection präsentierte sie ihre SS15-Kollektion und überzeugte mit luftigen Stoffen, sommerlichen Prints und den coolsten Models der Stadt. Mich erinnert das ganze an Surfer in den Hamptons. Lässige, coole Jungs elegant gekleidet.

Was am Meer und auf einem Schiff auf gar keinen Fall fehlen darf, sind große Sonnenbrillen. Sonnenbrillen bieten Schutz für das Auge und lassen selbst den unsichersten Menschen sexy aussehen. Eine Brillenfirma, die in letzter Zeit immer mehr für Aufsehen sorgte, ist: Le Specs. Beyonce, Rihanna oder auch ich tragen Le Specs und sind von der Qualität und dem Design vollends überzeugt. Christoph von Le Specs hat uns exklusiv verraten, was der moderne Mann auf der Nase trägt: „Nach unseren Erfahrungen trägt der Mann nach wie vor eher klassische Brillen (z.B. das Wayfarer Modell). Der Trend geht aber klar in Richtung ausgefallenere Modelle, die rund und verspiegelt sind. Trendsetter wie Carl Jakob Haupt von DandyDiary machen es vor und zeigen, dass es ist absolut kein No-Go ist, als Mann ausgefallene Modelle zu tragen. Bunt verspiegelte Gläser sind ausdrücklich erlaubt.“

Also, Sonnenbrillen an, Rettungsreifen um die Schultern und ab auf die Yacht.

Ich zähle auf euch,

euer THELOSTBOY

www.thelostboy.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s